Schenk Sabine





Kabarettistin

E-Mail

Gedankengut 

In der Zeit, in der ich jung war, war die Welt eine analoge. Ich besaß einen schwarz-weiß Fernseher, ein rotes Wählscheiben-Telefon, ein Papier-Telefonbuch, eine Stereoanlage mit integriertem Kassettenrekorder und Bücher.
Mein erstes Auto hatte einen Choker (klingt wie „Joker“ und war auch Glücksspiel -  dh sprang an oder auch nicht, war aber eigentlich ein Bauteil des Vergasermotors). Samstags gab es „Am laufenden Band“ oder wir trafen uns körperlich in echten, gemauerten Räumen wahlweise Gasthäuser, Clubs oder illegale Raves in aufgelassenen Bahn- oder Bauernhöfen.

Tja, und wir trafen uns dann wirklich weil wir verabredet waren und wir die Telefonhörer unserer Telefone nicht dabei hatten, sondern einfach anwesend waren am vereinbarten Ort und zur vereinbarten Zeit. Wer dreimal nicht gekommen ist flog aus dem Papier-Adressbuch und andere erhielten eine Chance.

Heute ist jeder online. Die meisten haben einen HDTV-Fernseher mit 500 Programmen sowie ein Smartphone, das mit seinen zahlreichen Apps das gesamte Leben regelt. Aber was erleben wir „draußen“? Wie lernen wir uns kennen und wo bleibt das Glücksgefühl nach dreimal verfahren den charmantesten Tankwart der Stadt getroffen zu haben? Wo ist das herzliche Lächeln, das den Tag erhellt oder das schallende Lachen, das warm ums Herz macht?

 

Denn: Am liebsten erinnern sich die Frauen an die Männer, mit denen sie lachen konnten……
          Anton Tschechov

 

 

Über Männer, Mythen, Märchenprinzen

Es war einmal ein Mädchen des Landes, das auszog um die große Stadt zu erobern. Sie arbeitet emsig, kleidet sich schick, wohnt behaglich und lernt Gott & die Welt kennen. Eine unabhängige Frau, die genug hat von schwierigen Beziehungen, weil das Leben als Single doch so viel mehr bringt.

Wenn, ja wenn da nicht der Traum vom Märchenprinzen wäre.....

Selbst wenn - laut Statistik - eine Frau über 35 eher von einem Tiger gefressen als von einem Mann gefunden wird. Eine Frau theoretisch 40 Beziehungen hinter sich bringen muss, bis sie ihren Traumprinzen gefunden hat oder 12,7 Partnerschaften notwendig sind, um eine solide Entscheidung zu treffen so kann es doch ein Happy End geben…..hm…